Veranstaltungen

Wirtschafts- und Energiepolitik

Mitbestimmung 4.0, Der Wandel der Arbeitswelt als Chance für mehr Beteiligung?

Podiumsdiskussion

Die deutsche Institution der Mitbestimmung ist nicht nur eine historische Errungenschaft im Sinne eines Mehr an Demokratie in der Wirtschaft, sondern auch einer der Faktoren, die maßgeblich für die hohe Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland verantwortlich zeichnen. Die Transformation der Ökonomie durch die Digitalisierung erfordert jedoch, Mitbestimmung und Mitbestimmungsstrukturen stets aktuell zu halten, um auf den Wandel angemessen reagieren zu können.

- Welche Rolle spielen die klassischen Instrumente der Arbeitnehmer_innenvertretung und Mitbestimmung in der digitalen Arbeitswelt?
- Welche Relevanz und Attraktivität haben sie für die aktuelle StartUp-Szene?

Mit:
Dr. Katharina Oerder, Leiterin Hauptstadtbüro, MIT Institut für Mitbestimmung, Innovation und Transfer
Prof. Dr. Werner Widuckel, AUDI-Lehrprofessur für Personalmanagement und Arbeitsorganisation in technologieorientierten Unternehmen, Uni Erlangen
Hans Sterr, Grundsatzpolitik, ver.di