BayernForum - Die Friedrich-Ebert-Stiftung in München

Wege aus der Armut
Bild: BayernForum/Joseph&Sebastian

Fishbowl-Diskussion zur Studie des BayernForums

Dienstag, 28. Juni 2016: Männer zwischen 18 und 40 Jahren scheinen im Vereinbarkeitsdilemma zwischen Beruf und Familie angekommen zu sein. Was benötigen sie von der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, um ihre Wünsche nach mehr Zeit für Familie und eine paritätische Arbeitsteilung zu erfüllen? weiterlesen

Power to change
Bild: Verleih

Aufbruch in die Zukunft dank der Energiewende?

Filmvorführung und Diskussion, Dienstag, 5. Juli 2016: Die Energiewende ist spätestens seit dem Reaktorunglück in Fukushima in aller Munde. Deutschland steht zweifellos vor einer großen strukturellen Herausforderung. Aber schafft es Deutschland, die Herausforderung Energiewende umzusetzen? weiterlesen

Managerkreis: Flucht und Wirtschaft
Bild: FES

Flucht und Wirtschaft - Chancen und Herausforderungen

Diskussionsabend, 13. Juli 2016:  Auf der Suche nach Sicherheit und Wohlstand machen sich Menschen in großer Zahl auf den Weg nach Deutschland. Darüber möchten wir mit Ihnen diskutieren.  weiterlesen

Filmworkshop
Bild: Adam Bell/umwerk

Filmworkshop für Jugendliche und junge Erwachsene

Freitag/Samstag/Sonntag, 22.-24. Juli 2016: Aufgepasst! Wir suchen junge Regie-, Schauspiel- und Schnittinteressierte zwischen 14 und 21 für unseren Filmworkshop! weiterlesen

Studie Lebensentwürfe junger Frauen und Männer

Aktuelle Studie:

Lebensentwürfe junger Frauen und Männer in Bayern

Welche Wünsche und Vorstellungen haben 18- bis 40-Jährige für ihre Zukunft? weiterlesen

Anmeldung Newsletter

 

Anmeldung zum Newsletter

Wenn Sie unsere Einladungen per E-Mail erhalten wollen, können Sie hier Ihre Interessensgebiete angeben.

Zum Fragebogen

Wir über uns

Bayern ist ein Land mit wirtschaftlichem Erfolg, Innovationskraft und einem hohen sozialen Wohlstand. Aber Bayern ist auch ein Land, in dem der Bildungserfolg stark vom sozialen Hintergrund abhängt, in dem es ein großes Entwicklungsgefälle zwischen den Regionen gibt und in dem sich Reichtum, Zeitressourcen und Teilhabemöglichkeiten zunehmend ungleich verteilen.

Weiterlesen