Veranstaltungen

Wirtschafts- und Energiepolitik

Wirtschaftswachstum und Nachhaltigkeit - wie passt das zusammen?

Podiumsdiskussion

Dringliche Aufgabe im 21. Jahrhundert ist das ökologische Management des Wachstums. Seitdem die Menschheit so etwas wie Wirtschaft betreibt, ist Wachstum eng gekoppelt mit dem zunehmenden Verbrauch von Ressourcen, speziell Holz, Kohle, Öl, Wasser und Mineralien. Mehr Wohlstand bedeutet damit gleichzeitig auch mehr Naturverbrauch und langfristig die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen. Die Forderung nach "nachhaltiger Entwicklung" meint daher nichts weniger als eine Entwicklung, die das Überleben im Wohlstand möglich macht.
Wie kann eine Entkoppelung von Wachstum und Naturverbrauch stattfinden und wie kann gleichzeitig eine Steigerung der Ressourcenproduktivität erreicht werden?
Wie kann nachhaltiges Verbrauchen und Produzieren aussehen und ist dies überhaupt möglich?

Diese Fragen wollen wir diskutieren mit
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, MdB a.D., Professor für Biologie, Ko-Vorsitzender des International Panel for Sustainable Resource Management und Ko-Präsident des Club of Rome; Autor von "Faktor Fünf" (2010)
und
Florian von Brunn, Mitglied des Bayerischen Landtags

Weitere Informationen zum FES-Projekt "Gute Gesellschaft – Soziale Demokratie 2017plus" erhalten Sie unter www.FES-2017PLUS.de