Veranstaltungen

Soziale Demokratie

Stadt der Wenigen?! Wer kann sich Stadt noch leisten?

Denk.Bar

Was lange eine Selbstverständlichkeit war, wird in München und anderen großen Städten zur Herausforderung: Wohnen.

Viele Menschen können sich Stadt nicht mehr leisten. Wohnungsnotstand, unbezahlbare Mieten und Immobilienpreise lassen immer weniger Raum für gesellschaftliche Vielfalt, künstlerisches Schaffen und kreative Ideen.
Eine Stadt der Wenigen, nur zum Arbeiten und Shoppen, wollen wir so in Zukunft leben? Wie können wir die urbanen Räume zurück erobern?
Stadtgestaltung braucht viele Mitmacher_innen aus Politik, Zivilgesellschaft, Kunst und Architektur.

Gespräch u.a. mit:
Florian Pronold, MdB, Parl. Staatssekretär im Bundesbauministerium, zuständig für den Bereich Wohnungsbau
Matthias Lilienthal, neuer Intendant der Münchner Kammerspiele
Dr. Thilo Lang, Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig, Koordinator des Forschungsbereichs Raumproduktionen: Polarisierung / Peripherisierung
Moderation: Özlem Sarikaya, Bayrisches Fernsehen

Die Veranstaltung findet im temporären Shabbyshabby Apartment "Bindegewebe" auf dem Alpenplatz, 81541 München, statt. Bei schlechtem Wetter: Osteria Alpenhof, Alpenplatz 1, 81541 München

Karten:
0,-€-Karten erhalten Sie Mo-Fr von 15.00 bis 18.00 Uhr an der Tageskasse der Münchner Kammerspiele, Maximilianstr. 28, 80539 München,
oder unter Tel. 089 / 233 972 24 (Mo-Fr von 15.00 bis 18.00 Uhr)

Die Plätze sind begrenzt.

In Kooperation mit den Münchner Kammerspielen, Projekt Shabbyshabby Apartments