Veranstaltungen

Bildungspolitik

Schule und die Frage der Inklusion in Bayern - "Inklusive Öffnung von Schulen"

Vorstellung des Policy Papers und Diskussion

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung ist seit 2009 ratifiziert, ihr gemäß „gewährleisten die Vertragsstaaten ein inklusives Bildungssystem auf allen Ebenen.“ Erste Ergebnisse der Begleitforschung liegen bereits vor. Beides nehmen die Autor_innen zum Anlass für das vorliegende Papier: Grundlage für die Einordnung des Ist-Zustandes in Bayern ist der Inklusionsbegriff der UN, das Menschen-recht auf Teilhabe und Diskriminierungsfreiheit. Die bayerische Praxis zeigt jedoch, dass schulische Angebote vor allem dort angepasst werden, wo Akteure das Recht auf Inklusion auch angewandt haben wollen. Die Autoren zeigen Alternativen auf.

Das Papier wurde am 26.11.2015 erstmals präsentiert und diskutiert. Mit drei Folgeveranstaltungen beleuchten wir chronologisch einen Bildungsweg (Vorschulzeit; Schulzeit; akademische und berufliche Bildung) unter Inklusionsaspekten. Am 14.01.2016 in Aichach liegt der Schwerpunkt auf Beratung und Diagnostik, also eher auf der Vorschulzeit. ‚Inklusive Öffnung von Schulen‘ markiert nun die zweite Station unserer Reihe und fragt u.a.: Was wird an Schulen bereits geleistet, wie kann Inklusion im Einzelfall Wirklichkeit werden und was wären generellere Leitlinien hin zur Schule für alle?

Mit:
Prof. Dr. Clemens Dannenbeck, Autor
Martin Güll,
MdL, Vorsitzender des Bildungsausschusses im Bayer. Landtag
N.N.

Gratis-Download der Studie unter:

http://library.fes.de/pdf-files/akademie/bayern/12082.pdf

______________________________________________________________________________________________________________________

Die Einbettung: "Gute Gesellschaft - Soziale Demokratie 2017plus"

Das Papier des BayernForums bettet sich in ein größeres Gesamtprojekt der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema Inklusion ein. Im Rahmen des Projekts "Gute Gesellschaft - Soziale Demokratie 2017plus" sind aktuell Länderhefte zu "Inklusion in der Schule und in der beruflichen Bildung" in Arbeit, die den Stand der inklusiven Bildung, Best practice-Beispiele und die entsprechende bildungspolitische Debatte in den Bundesländern darstellen. Die ersten Hefte erscheinen ab Ende Oktober 2015. Das vorliegende Papier bildet die Situation in Bayern mit Blick auf die schulische Bildung ab. Alle Länderhefte sind sukzessive abrufbar unter http://www.fes.de/themen/bildungspolitik.