Veranstaltungen

Rechtsextremismus

Rassismus in der Einwanderungsgesellschaft: Aktuelle Herausforderungen

Podiumsdiskussion

Aus der Reihe Internationale Wochen gegen Rassismus

Flucht und Migration führen dazu, dass unsere Gesellschaften sich verändern. Dies ist eine Herausforderung für beide Seiten:
Die aufnehmende Gesellschaft muss ihr Selbstverständnis weiter entwickeln, lernen mit Ängsten konstruktiv umzugehen und fremdenfeindlichen Reaktionen entgegentreten.
Und auch die einwandernden Gruppierungen bringen ethnische oder religiöse Konflikte sowie Rassismen aus anderen Weltregionen mit, die sie nicht an der Grenze zurücklassen können und mit denen die Gesellschaft umgehen muss.

Welche Prozesse sind nötig, um uns auf die neuen Problemlagen einzustellen und sie positiv im Sinne einer neuen, erweiterten Gesamtgesellschaft zu gestalten?

Es diskutieren:

Prof. Dr. Albert Scherr, Soziologe, Pädagogische Hochschule Freiburg
Michael Stenger, Vorstandsvorsitzender des Trägerkreises Junge Flüchtlinge e.V., SchlaU-Schule München
Alia Sembol, Fachinformationsstelle gegen Rechtsextremismus in München (firm)
Moderation: Jutta Prediger, BR

Es gilt der Einlassvorbehalt

Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie München, der Münchner Volkshochschule und der Fachstelle für Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit

Programm Internationale Wochen gegen Rassismus