Veranstaltungen

Arbeit und Soziales

Geht doch?! Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Kultur- und Medienberufen - Chancen und Probleme

Podiumsdiskussion

Flexibel, zuverlässig und abrufbar: Das ist das gängige Anforderungsprofil in Medien- und Kulturberufen. Für ihre Kinder sollen Eltern aber ebenso zuverlässig und im Notfall flexibel und vor Ort sein. Geht auch beides zusammen, erfolgreich im Medien-Job und zuverlässig als Eltern? Die Kultur- und Medienbranche zieht Menschen an, die eine hohe intrinsische Motivation haben - und offenbar eher selten über Geld, Macht, Seilschaften oder kollektive Strategien nachdenken.

Was können Arbeitgeber_innen tun, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Kultur- und Medienbranche zu verbessern? Wie gelingt es Frauen wie Männern, bei der Arbeitsteilung die klassischen Rollenfallen zu vermeiden? Welche soziale Absicherung gibt es für Freie und ihre Familien? Welche Strategien sind erfolgreich für "Kleinunternehmer_innen", die Kinder haben?

In Kooperation mit Journalistinnenbund e.V.

Mit:
Leonie Schulte, Journalistin, Autorin der FES-Studien "Alles (un)möglich?! Die Vereinbarkeit von Familie und Alleinselbstständigkeit im Kulturbereich - Probleme und Chancen am Beispiel von (freiberuflichen) Journalist_innen"
Jürgen Enninger, Leiter des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der LH München

Moderation: Angelika Knop, freie Journalistin, Journalistinnenbund/ehemalige Sprecherin der Regionalgruppe München