Veranstaltungen

Europa und die Welt

Europa - was nun?

Podiumsdiskussion

Ein Blick auf die Wahlbeteiligung bei den Europawahlen 2014 macht Folgendes deutlich: Die Erwartung, durch die Aufstellung europaweiter Spitzenkandidaten der großen Parteienfamilien würde ein Mobilisierungsschub eintreten und die Wahlbeteiligung ansteigen, wurde enttäuscht. Mit 43,1 Prozent blieb die Wahlbeteiligung im Vergleich zu den Vorjahren nahezu unverändert.

In mehreren europäischen Ländern stehen Wahlen an, darunter Großbritannien am 7. Mai, Spanien und Portugal im Herbst diesen Jahres. Wohin die politische Reise für die Länder gehen wird, bleibt offen, und auch was dies für Europa bedeutet.

Brennpunkte gibt es genügend, um über Europa zu sprechen. Wir gehen bewusst einen Schritt zurück und nehmen grundlegende Fragen zur Gestaltung Europas in den Blick:

  • Welche Themen waren ausschlaggebend bei der Europawahl 2014?
  • Was können und sollten zukünftige Themen sein?
  • Wie kann die europäische Solidarität gestärkt werden?


Mit:
Prof Dr. Frank Decker, Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Jochen Kubosch, Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in München
Dr. Frank Wilhelmy, SPD-Parteivorstand, Stabsreferent Analysen
Moderation: Verena Papke

Diskutieren sich auch mit unter #wasnunEU.