Medienpolitik

fotolia #69880635 - Keyboard with glowing programming codes

Forum Medienpolitik

Medienpolitik ist in der neuen digitalen Öffentlichkeit zu einer umfassenden gesellschaftspolitischen Aufgabe geworden. Die Grenzen zwischen Mediennutzern und Medienmachern sind fließend. Die traditionellen Medien wie Presse, Rundfunk, Fernsehen müssen ihre Bedeutung mit der zunehmenden Kommunikation in sozialen Netzwerken teilen. Digitales Storytelling, Crossmedia und Transmedia-Journalismus werden immer wichtiger und verändern sowohl die Arbeit Medienschaffender als auch die Mediennutzung der Bürger_innen.

Wir wollen die Chancen und Risiken neuer Medien diskutieren und vor dem Hintergrund aktueller medien- und netzpolitischer Entwicklungen beleuchten. Das Forum „Medienpolitik“ organisiert in diesem Prozess den Dialog zwischen Medienmachern, Medienpolitikern und Mediennutzern in Bayern.

Münchner Mediengespräche

Gemeinsam mit der Stiftung Journalistenakademie laden wir bereits seit 1999 zu den Münchner Mediengesprächen ein und fragen nach journalistischen Standards: Wie sieht es mit der Trennung von Information und Meinung aus? Sind Werbung und PR als solche klar erkennbar? Wie sieht es mit der Faktentreue, der verständlichen Sprache, der Ethik im Journalismus aus? Wir thematisieren aber auch: Wie wird mit Umfragen Politik gemacht? Wohin entwickelt sich unsere digitale Gesellschaft? Welche Auswirkungen hat die Datenspeicherung auf unser Leben? Wie sieht die Medienpolitik der Zukunft aus?

Journalistinnen-Roundtable

Das 90-minütige Format vereint Mittagspause mit Input, Diskussion und Netzwerken und versteht sich als Plattform für den Austausch von Journalistinnen untereinander und mit ausgewählten Gesprächspartner_innen aus Wissenschaft, Gesellschaft, Kultur oder Politik.

 

Publikationen zum Thema

Publikation : Medien und Politik

Publikation zum Thema

Medien und Politik

50. Münchner Mediengespräche