Jugend und Politik

fotolia #53086756 - Multiethnic group of university students

Ohne Jugend ist kein Staat zu machen. Die Stabilität und der Fortbestand einer Demokratie sind nur dann gewährleistet, wenn diese von jungen Menschen gelebt und aktiv mitgestaltet wird.

Das Forum Jugend und Politik richtet sich an junge Menschen mit dem Ziel, sie für Politik und Gesellschaft zu interessieren und sie zur demokratischen Teilhabe zu ermutigen. Unter dem Motto „Politik erleben, nicht als passiver Zuschauer, sondern mittendrin als aktive/r Gestalter/in“ setzen unsere beteiligungsorientierten und kreativen Veranstaltungsformen im direkten Lebensumfeld der Jugendlichen an und vermitteln Spaß an Mitbestimmung und Teilhabe.

Haben Sie Interesse an einer unserer Veranstaltungen für Ihre Schule, Ihren Verein oder Ihren Jugendclub? Bitte kontaktieren Sie uns! Alle Termine auf Anfrage.

Planspiel Kommunalpolitik – Ohne Jugend ist kein Staat zu machen!

Im dreitägigen Planspiel schlüpfen Jugendliche in die Rollen von Kommunalpolitiker_innen ihres Ortes. Sie besuchen eine Ratssitzung, bilden Fraktionen und erarbeiten mit Hilfe „echter“ Politiker_innen Standpunkte und Anträge zu eigenen Themen. In der abschließenden Simulation einer Sitzung im Ratssaal ihrer Gemeinde unter Leitung des/der Bürgermeister_in wird Kommunalpolitik hautnah erlebbar.

Weitere Informationen zum Thema

Planspiel Kommunalpolitik

Das Forum Jugend und Politik möchte deshalb im Planspiel Kommunalpolitik Jugend und politisches Interesse zusammenbringen und lädt Jugendliche herzlich ein, im Planspiel hautnah Einblicke in die Kommunalpolitik zu erlangen und sich mit Kommunalpolitiker_innen aus ihrer Stadt/Gemeinde über Themen, die ihnen wichtig sind, auszutauschen.

Download Flyer: Planspiel Kommunalpolitik

Workshop Zivilcourage

Eintreten gegen Gewalt, Konflikte schlichten, Ausgrenzung vermeiden, all das sind Verhaltensweisen, die in einer sozialen Gemeinschaft – sei es in der Schule, im Verein oder in der Öffentlichkeit – unabdingbar sind. Und sie können erlernt und trainiert werden: im Workshop Zivilcourage des BayernForums.

Politik erleben!

Politik erlebbar machen, und zwar mit allen Sinnen, zum Mitmachen motivieren: das will das BayernForum mit diesem Angebot von Musikworkshops, Kreativwerkstätten, Open Space und anderen Formaten zu Themen, die Jugendliche betreffen und bewegen.

Töchter des Aufbruchs – Schulvorführung / Lehrkräftefortbildung

Es ist kein Geheimnis: Jugendliche mit Migrationshintergrund haben immer noch geringere Bildungschancen. Ihre Schulkarrieren verlaufen schwieriger als die der Schülerinnen und Schüler ohne Migrationshintergrund. In der Integrationsdebatte wird diese Schwierigkeit zwar immer wieder aufgegriffen, es gibt jedoch keine klare Linie, wie die Hindernisse beseitigt werden könnten. Vielmehr werden im Laufe der Debatte Schuldige bzw. Verantwortliche für diesen Missstand gesucht. Entweder sind es die Migranten oder ihr kulturelles Umfeld, die mangelnde Integrationsbereitschaft zeigen oder die Lehrer, denen ihr Verantwortungsbewusstsein abgesprochen wird.

Mit dem Dokumentarfilm „Töchter des Aufbruchs“ und dem anschließenden Gespräch soll dieses Vakuum aufgestoßen werden. Denn der Film weckt nicht nur das Verständnis für die Migrationsgeschichte, er provoziert und spricht Missstände an. Die anschließende Besprechung räumt mit Vorurteilen auf. Den Lehrer_innen will diese Unterrichtseinheit Mut machen, das Potential ihrer Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund und deren Kulturvielfalt zu erkennen und die bewusste Begegnung auf Augenhöhe zu praktizieren.

 

Publikationen zum Thema

Publikation :Jugendpolitik im Aufwind?

Publikation zum Thema

Jugendpolitik im Aufwind?

Stand und Empfehlungen zur Umsetzung des Berichts der Enquête-Kommission "Jungsein in Bayern"