BayernForum - Die Friedrich-Ebert-Stiftung in München

Soziale Ungleichheit
Bild: JosephundSebastian

Eine Veranstaltungsreihe des BayernForums


München, 23. März 2017. Das gespaltene Land - Buchvorstellung mit Alexander Hagelüken
Gersthofen, 28. März 2017. Das gespaltene Land - Buchvorstellung mit Alexander Hagelüken
Weitere Veranstaltungen zum Thema finden Sie in der Übersicht

Gespaltene Mitte - Feindselige Zustände
Bild: Frieder Knabe; Judith Wicke

Gespaltene Mitte, feindselige Zustände - was tun in Augsburg?

Montag 3. April, Augsburg. Wie tickt Bayern im Vergleich zu ganz Deutschland? Wer ist von Ausgrenzung und Abwertung besonders betroffen? Welchen Effekt haben Bildungshintergrund oder Vertrauen in politische Institutionen? Wo liegen die Handlungsansätze für politische Bildung, Jugendarbeit, Zivilgesellschaft und Politik? Wie können kommunale Strategien aussehen?

Dank Fortschritt in die Arbeitslosigkeit?
Bild: FES/Pellens

Videorückblick: Dank Fortschritt in die Arbeitslosigkeit?

Montag, 12. Dezember 2016, München. Wir diskutierten mit Prof. Dr. Hirsch-Kreinsen, Autor der Studie "Digitalisierung und Einfacharbeit: Dank Fortschritt in die Arbeitslosigkeit?", Ludwig Maier, DGB-Bayern, und unseren Teilnehmer_innen über die Effekte der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt im Bereich der Einfacharbeit. Der Videorückblick zur Veranstaltung ist nun online. Video ansehen

Menschen in Bewegung

Leihinfo zur Wanderausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung
 

weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Anmeldung zum Newsletter

Wenn Sie unsere Einladungen per E-Mail erhalten wollen, können Sie hier Ihre Interessensgebiete angeben.

Zum Fragebogen

Wir über uns

Bayern ist ein Land mit wirtschaftlichem Erfolg, Innovationskraft und einem hohen sozialen Wohlstand. Aber Bayern ist auch ein Land, in dem der Bildungserfolg stark vom sozialen Hintergrund abhängt, in dem es ein großes Entwicklungsgefälle zwischen den Regionen gibt und in dem sich Reichtum, Zeitressourcen und Teilhabemöglichkeiten zunehmend ungleich verteilen.

Weiterlesen